RSS

Punkte zum Mitnehmen Teil 2 oder halt Randsportarten

18 Feb

Werte Leser, nach dem vorangegangenen Artikel zum Thema Punkte zu verschenken möchte ‪ich hier auf die Kölner Randsportart Eishockey verweisen. Am Sonntag wohnten meine Liebste und ich einem Event der Extraklasse bei, so zumindest meine Aussage dazu als ich meiner Holden die Karten auf unserer persönlichen Weihnachtsfeier letzten Jahr überreichte. Ich meinte, als Kölnerin die sie jetzt ja sei, muss man unbedingt mal bei so einem Eishockeyspiel dabei gewesen sein. Nun ja, dieses Jahr werde ich mir was anderes überlegen müssen.
Aber nun zur Sache zurück. Es begann an sich alles ganz entspannt, mit der Bahn zur Arena in Deutz, mal keine Einlasskontrolle. Ja ihr habt richtig gelesen, keine Kontrolle einfach durch gehen und man ist beim Spiel. Das hätte mich schon stutzig machen müssen. Zack zum Sitzplatz in der Kurve und dann begann die Show. Hätte ich gewusst das ich hier schon die Highlights erlebe, dann hätte ich mehr Bilder geschossen. Ansicht war der Laden wie immer fast ausverkauft, wir befanden uns inmitten von ca. 14.000 KEC Fans, ein rot-weißes Meer an Trikots, wobei hier erwähnt werden muss das man vor lauter Werbung die Vereinsfarben nicht mehr erkennen kann. Um hier Abhilfe zu schaffen, haben die Verantwortlichen des KEC ein Retro-Trikot aus dem Gründungsjahr neu auflegen lassen das man für nur 85€ erwerben, gewinnen oder sich aufdrängen lassen konnte. Aber zurück zum Spiel. Großartige Show zu Beginn, eine Laser und Videoshow wurde auf das Eis projiziert, ein Gefühl von Holiday in Ice kam auf, die KEC Hymne würde frenetisch mitgesungen, Wunderkerzen angezündet, das alles natürlich in einer abgedunkelten Kölnarena, die Heimmannschaft kam durch einen aufblasbaren Hai auf die Eisfläche, fantastisch. Und dann, rums….. Licht an und aus war es mit der Stimmung. Selten habe ich ein Sportpublikum erlebt, das so teilnahmslos und träge den Untergang der eigenen Mannschaft begleitet hat. Da ist bei jedem Reginonalligaspiel unserer 2 Mannschaft mehr los. Sprachlos und enttäuscht saß ich auf meinem Sitz, wir beide kurz vor dem Einnicken Mitte des 2 Drittels. Wachgehalten wurden wir nur durch die Gespräche hinter uns, wir saßen im ein Block von Dauerkartenbesitzern , die sich über alles unterhielten, nur nicht übers Spiel. Dann war endlich, wir man es beim Eishockey gewohnt ist Sekundengenau Schluss. Ein sattes 0:3 hatte die Haie sich eingefahren.
Und es gab eine Frage die mir nicht aus dem Kopf ging, wer hatte hier im den letzten 120 Minuten die schlechtere Leistung abgegeben, die Mannschaft oder das Publikum? Für mich ist die Antwort eindeutig, und seit Sonntag weis ich auch wieder warum ich St.Paulifan bin…..

Eure Webuschi

20140218-075842.jpg

20140218-075951.jpg

20140218-080011.jpg

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - Februar 18, 2014 in Uncategorized

 

Eine Antwort zu “Punkte zum Mitnehmen Teil 2 oder halt Randsportarten

  1. Meer......

    Februar 19, 2014 at 6:41 pm

    Hi Du Webuschi,
    ich komm Dir gleich mit Liebsten und Holden!!! ;-)))))

    Na dann mach Dir schon mal nen Kopf welches nettes, kleines Päckli Du mir auf unseren n nächsten Weihnachtsfeier überreichen wirst……..denn Weihnachten steht quasi schon vor der Tür……….

    Ja ich kann nur bestätigen, der Anfang des Spieles war aufregend aber dann……….gähn, gähn…..

    Liebe Grüße
    Moni

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: